In Grün

Ich dachte mich verguckt zu haben. Erik Zabel fuhr tatsächlich vor einigen Tagen im grünen Trikot des besten Sprinters. Nicht, dass ich es dem sympathischen Epo-Erik nicht gönnen würde, nein, aber überrascht war ich schon, liegt doch sein letzter Etappensieg bei der Tour de France gefühlt in der Ära Eddie Merckx´.
Wie ist es möglich als 13.-, 7.-, 2.-, 4.-, 5.-, 3. Platzierter der Sprintankünfte das Grüne Trikot zu erhalten. Die Bilanz zeugt zwar von einer gewissen Stetigkeit des „Vorne-mit-dabei-seins“, doch das was einen Sprinter auszeichnet, fehlt dem guten Erik – einmal Erster sein. Das Grüne Trikot für Erik Zabel ist also so, als würde man Bayer Leverkusen als 5-Jahres-Fußballmeister auszeichnen, oder gar Schalke 04. Welch schaurige Vorstellung.  

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Spritztouren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s